Ostasiatisches Museum – „Das gedruckte Bild . Die Blüte der Japanischen Holzschnittkultur“

Museumsführung

Das Museum für Ostasiatische Kunst hat für diese Sonderausstellung die schönsten Farbholzschnitte aus der eigenen Sammlung  ausgesucht. Sie geben Einblick in das Leben der Vergnügungsviertel, der Geishas und der Schauspieler,  Themen, die im Holzschnitt  des 19. Jahrhunderts massenhaft aufgegriffen wurden. Auch die aufwändige Technik des Farbholzschnitts von mehreren Platten wird vorgestellt. Diese Technik fand  auch in Europa Anhänger. Sie ist noch heute lebendig, zu sehen nicht zuletzt in der Ausstellung  der diesjährigen Grafik-Triennale in Frechen.

Geführt von Dr. Jenny Graf-Bicher  • Dauer 15 -16.30 Uhr

Anmeldung bis 7.6.2018  unter 02234-16967  •  20 € Führung incl. Eintritt  •

Treffpunkt Ostasiatisches Museum Köln

XVIII. Grafik-Triennale – Programm

XVIII. Grafik-Triennale – Programm

Am 3. Juni ist es soweit: die XVIII. Deutsche Internationale Grafik-Triennale Frechen eröffnet im Stadtsaal Frechen ihre Pforten für die Besucher.

Ausgestellt werden 57 Künstler aus 13 Ländern mit über 100 Arbeiten.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am  03.06.2018 um 11.00 Uhr durch Bürgermeisterin Susanne Stupp im Foyer des Stadtsaals Frechen statt.

Anschließend werden die Preise verliehen.
Die XVIII. Grafik-Triennale läuft bis einschließlich Sonntag, den 24.6. und ist in dieser Zeit Dienstag bis Freitag von 16.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Samstag und Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr.

Der Eintritt ist frei!

Zur XVIII. Grafik-Triennale erscheint ein umfangreicher Katalog in Deutsch und Englisch mit allen ausgestellten Werken.

 

Schüler-Grafik-Wettbewerb

Sonntag, 10.06.2018 , 11 Uhr
Preisverleihung •  Stadtsaal Frechen, Empore 1.Etage

VERANSTALUNGEN •  BEGLEITPROGRAMM

Download Programm XVIII. Grafik -Triennale Frechen

FÜHRUNGEN

kostenlose Führungen  •  Sonntag um 15 Uhr

3.6.2018 •10.6.2018 •17.6.2018 • 24.6.2018

keine Anmeldung erforderlich

Gruppen-und Schulklassenführungen (am Vormittag)
können kostenlos vereinbart werden.
Information unter: 02234 – 16967

Mein Blick auf die Kunst – Tandem Führung

Sonntag, 10.6.2018  •  15 Uhr
Was zieht mich an? Wo bleibt mein Blick hängen?  Um in einen Dialog mit den Kunstwerken und Betrachtern zu kommen, wurde eine Kunst-Führung im Tandem konzipiert. Joachim Zimmer,  Präsident der Karnevalsgesellschaft Königsdorfer Weißpfennige wird dabei seinen spitzbübischen Blick auf die junge internationale Grafik-Kunst im Gespräch mit Dr. Jenny Graf-Bicher vermitteln.
Stadtsaal Frechen  •  kostenlos  •  Dauer 1 Stunde

Museumsführung
Ostasiatisches Museum – „Das gedruckte Bild . Die Blüte der Japanischen Holzschnittkultur“

Freitag 15.06.2018   •  15 Uhr
Das Museum für Ostasiatische Kunst hat für diese Sonderausstellung die schönsten Farbholzschnitte aus der eigenen Sammlung  ausgesucht. Sie geben Einblick in das Leben der Vergnügungsviertel, der Geishas und der Schauspieler,  Themen, die im Holzschnitt  des 19. Jahrhunderts massenhaft aufgegriffen wurden. Auch die aufwändige Technik des Farbholzschnitts von mehreren Platten wird vorgestellt. Diese Technik fand  auch in Europa Anhänger. Sie ist noch heute lebendig, zu sehen nicht zuletzt in der Ausstellung  der diesjährigen Grafik-Triennale in Frechen.

Geführt von Dr. Jenny Graf-Bicher  • Dauer 15 -16.30 Uhr
Anmeldung bis 7.6.2018  unter 02234-16967  •  20 € Führung incl. Eintritt  •
Treffpunkt Ostasiatisches Museum Köln

Führung für Frauen   –  “ aus Frauensicht“

Freitag 22.06.2018  •  16 Uhr
Organisiert über den Arbeitskreis  „Frauen in Frechen“ FiF .

Die Führung verspricht den Besucherinnen Einblicke in die ausgestellten Werke verbunden mit interessanten Hintergrundinformationen und Expertenwissen.
Foyer Stadtsaal Frechen  • geführt von Dr. Jenny Graf-Bicher  •   kostenlos

Anmeldungen bis 14. Juni 2018 unter 02234/501-451
oder gleichstellung@stadt-frechen.de

FÜR KINDER

Wir Grafik-Kinder  •  Führung für Kinder mit kleinem Praxisteil

Samstag,  9.6.2018  •  23.6.2018  • 15 Uhr
Ein erlebnisreicher Besuch für Kinder ab 5 Jahren
und andere Neugierige. Nach einem Entdecker-Rundgang durch die Ausstellung  darf jedes Kind einen eigenen einfachen Druck herstellen.
Foyer im Stadtsaal Frechen  •  Dauer 15-16.30 Uhr
Anmeldung erbeten. •  3,-€ zahlbar vor Ort  •  Dozentin  Anke von Heyl  |  Kunsthistorikerin

BESONDERES

Holzdruck-Workshop  •  Zum Reinschnuppern

Samstag 16.6.2018  •  14.30 Uhr  •  ab 14  Jahren
Nach  dem inspirierenden  Blick auf ausgewählte Holzschnitt-Künstlerarbeiten wird es spannend. Jeder Teilnehmer erstellt nach eigener Idee sein Motiv in Holz und fertigt selber einen farbigen, vielleicht mehrfarbigen Druck an.
Foyer im Stadtsaal Frechen  •  Dauer 14.30-17.30 Uhr
Anmeldung erforderlich  • bis 12 TeilnehmerInnen
15 €  zahlbar vor Ort  • Dozent Thomas Peter | Künstler und Holzschneider aus Köln

Das Grafik-Dinner

Donnerstag 21.6.2018   •  Beginn 19 Uhr
Ein kulinarisch ungewöhnlicher  Abend mit Geschichten und Erfahrungen rundum die Druck-Grafik. Neben einem köstlichen 3-Gänge „Schwarze-Kunst-Menü“, kreiert von Hotel Durst, servieren wir Ihnen unterhaltsame Einblicke in die unterschiedlichen grafischen Techniken. Zwischen den Gängen warten appetitanregende Begegnungen mit den Werken der internationalen jungen Künstler auf Sie.
Stadtsaal Frechen  •  Dauer 19 – 22 Uhr
Nur mit Reservierung  •  Anmeldung unter  02234-16967
39,- p.Person ohne Getränke  • Moderation Anke von Heyl | Kunsthistorikerin

Finissage
Sonntag 24.06.2018 • 15 Uhr  •  Führung durch die Ausstellung mit Plaudereien aus dem Triennale „Nähkästchen“  •  ab16.30 Uhr Verleihung des Publikumspreises   •   Abschluss Umtrunk  •  Unter den Besuchern verlosen wir 3  Ausstellungskataloge.

 

Anmeldung
Kunstverein zur Frechen e.V.
Kolpingplatz 1, 50226 Frechen
Tel.02234-16917  Fax 02234-200775
info@kunstverein-frechen.de
Bürozeiten: Di + Do 10-13 Uhr

 

 

 

 

 

Besuch der Ausstellung „James Rosenquist – Eintauchen ins Bild“ im Museum Ludwig

Besuch der Ausstellung „James Rosenquist – Eintauchen ins Bild“ im Museum Ludwig

Mit der groß angelegten Ausstellung von James Rosenquist (1933–2017) stellt das Museum Ludwig die Werke dieses bedeutenden Künstlers der amerikanischen Pop Art im Kontext ihrer kulturellen, sozialen und politischen Dimension vor. James Rosenquist hat Konzept und Werkauswahl dieser Ausstellung noch selbst autorisiert und den Entwicklungsprozess von Beginn an begleitet. Nun wird diese erste große Museumsausstellung nach seinem Tod im März 2017  eine Würdigung seines beeindruckenden Werkes. Neben Arbeiten der eigenen Sammlung und großzügigen Leihgaben von James Rosenquist selbst werden wichtige Werke aus Museen wie dem MoMA und dem Guggenheim Museum in New York oder dem Centre Pompidou in Paris gezeigt. Die Ausstellung verfolgt den zentralen Aspekt des „Eintauchens ins Bild“, wie der Künstler es selbst nennt, und bietet gleichzeitig einen breit angelegten Überblick des Schaffens von James Rosenquist. Erstmals werden gemeinsam alle drei Rauminstallationen, die Rosenquist für die legendäre Castelli Gallery schuf, gezeigt: die beeindruckende Rauminstallation F-111, eine der Ikonen der Pop Ära, sowie die Installationen Horse Blinders (1968-69) und Horizon Home Sweet Home. Frau Dr. Jenny Graf-Bicher wird uns durch die Ausstellung führen.

Treffpunkt: 19.1.2018, 15.45 Uhr im Kassenbereich des Museums Ludwig, Kostenbeitrag: 23,- €. Falls Sie keine Eintrittskarte benötigen (Jahreskarte, Gesellschaft der Freunde, Gutschein) geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an. Anmeldefrist: 9. Januar 2018 unter Tel. 02234-16967, Fax 02234-200775 oder per Mail an info(at)kunstverein-frechen.de