Herzlich willkommen beim Kunstverein zu Frechen e.V.

In Bearbeitung: Skulpturenweg Frechen

Liebe Mitglieder,

die seit gut vier Monaten anhaltende Situation des „Lebens mit
Corona“ fordert uns auch im Kunstverein Vorsicht, Umsicht und Einfallsreichtum ab. Wir haben unsere Programm­angebote für
das zweite Halbjahr darauf abgestimmt. Wir bleiben in der Region,
um eine leichte Anfahrt zu ermöglichen und nutzen wenn möglich Veranstaltungsorte im Freien.
Bitte bringen Sie zu allen Veranstaltungen Ihren
Mund- /Nasenschutz-Maske mit! Bleiben Sie gesund.


Exkursion Skulpturenpark Köln-Riehl
Sa, 29.8.2020, 14 Uhr Führung durch die Stiftung Skulpturenpark
Anreise individuell. Teilnehmerbeitrag: 15 Euro. (Warteliste)

Die Besonderheit des Kölner Skulpturenparks ist es, dass er als „Ort für die Ausein­andersetzung mit der zeitgenössischen Skulptur“ angelegt ist. Es gibt keine Dauerausstellung, stattdessen wird regelmäßig nach zwei Jahren ein Teil der ausgestellten Skulpturen durch neue ersetzt. Diesmal gibt es neue Werke von acht beteiligten Künstlern. Der Kurator konnte wegen der Corona-Pandemie seit Oktober 2019 Hongkong nicht mehr verlassen, vieles lief per Videokonferenz. Es warten wieder Überraschungen auf uns, unter anderem das Werk „Rübezahl 2020“ von Mary Bauermeister.
sa, 29.8.2020, 14 Uhr Führung durch die Stiftung Skulpturenpark
Anreise individuell. Teilnehmerbeitrag: 15 Euro. (Warteliste)

Exkursion Skulpturenpark Köln-Stammheim
Führung um 14 Uhr (wegen Corona max. 9 Personen, ausgebucht)
zweite Führung um 15:30 Uhr (wenige Plätze frei, bitte anfragen).
Anreise individuell mit eigenem PKW oder KVB. Treffpunkt: Zugang Löwentor. Teilnehmerbeitrag: 12 EUR

Die Initiative Kultur Raum Rechtsrhein belebt seit 2002 den 8 Hektar großen alten Schlosspark in Stammheim – angelegt 1829-31 im Stil eines „Englischen Gartens“ – mit zeitgenössischen Skulpturen, von denen ein Teil alle zwei Jahre ausgewechselt wird. Zur Zeit verteilen sich im Park zwischen uralten Bäumen Skulpturenobjekte von 74 Künstlerinnen und Künstlern. Ein romantischer Ort, mit dem die Skulpturen in einen Dialog treten.

Mitgliederversammlung
Mi, 16.9. 2020, 19 Uhr, Stadtsaal

Wegen der notwendigen Einhaltung der Coronabedingungen findet die Mitgliederversammlung in diesem Jahr im großen Stadtsaal statt, den wir für diesen Zweck anmieten mussten. Neben dem Rückblick auf das Jahr 2019, dem Kassenbericht und den Ergänzungswahlen zum Vorstand steht auch ein Ausblick auf die geplanten Aktivitäten unter Coronabedingungen auf dem Programm. Bitte bringen Sie zur Mitgliederversammlung und zu allen anderen Veranstaltungen Ihre Maske mit!

Ausstellung
50 Jahre Internationale Grafik-Triennale
Grafikausstellung im Stadtsaal
Einlass ab 18 Uhr, Voranmeldung notwendig.
Eröffnung am Sonntag, 20.9. 2020, 18:30 Uhr,
mit einem Jazzkonzert des Jazztrios „Piets Pocket“.
Führungen: Mi, 23.9., 16 Uhr, Sa, 26.9., 16 Uhr (Voranmeldung)

Der Beitrag des Kunstvereins Frechen zur „FRECHENER KULTURWOCHE“ mit dem Leitthema „WIR INTEGRIEREN KULTUREN“ ist die Ausstellung „Kunst weltweit: 50 Jahre Internationale Grafik-Triennale Frechen“. Die Ausstellung vermittelt die internationale Ausrichtung der Frechener Grafik-Triennale: Spitzengrafiken aus vielen Ländern von erstrangigen Künstlern. Die Blätter aus dem Bestand des Kunstvereins zeigen die Entwicklung der Druckgrafik in 50 Jahren, jeweils vor ihrem gesellschaftlichen und politischen Hintergrund. Die Grafiken aus unserem reichhaltigen Bestand werden eine Woche lang zu sehen sein. Wir haben mehrere Tage lang unsere Bestände, Ergebnisse zahlreicher Biennalen und Triennalen, gesichtet und katalogisiert. Kunst ist dazu da, angesehen zu werden. Sie sollte ein kunstinteressiertes Publikum erfreuen. Einige Grafiken werden auf der Homepage des Kunstvereins zu sehen sein und am letzten Tag der Ausstellung versteigert.

Für den Aufbau der Ausstellung am Do, 18.9. und Fr, 19.9. benötigen wir noch mehrere Helfer, außerdem für die Aufsichten während der Ausstellung (jeden Tag 15-18 Uhr). Bitte unterstützen Sie uns und melden Sie sich im Büro!

Auktion
50 Jahre Internationale Grafik-Triennale
Eine seltene GelegenheIt, gute Bilder zu ersteigern
Sonntag, 27.9., 12 Uhr, Stadtsaal

ACHTUNG: Falls nach der Bürgermeisterwahl am 13.9. eine Stichwahl am 27.9. notwendig wird, muss die Abschlussveranstaltung leider von Sonntag auf Montag, 28.9., 18 Uhr verschoben werden. Der Stadtsaal wird dann für die Briefwahlvorstände benötigt. Nutzen Sie bitte für Eröffnung und für die Auktion die Voranmeldung, die Plätze sind coronabedingt begrenzt.

Die Ausstellung erinnert an die erste Frechener Grafik-Biennale 1970. Es werden Grafiken zu günstigen Ausrufungspreisen zur Versteigerung angeboten, eine besondere Chance für junge Sammler. Die Auktion, durchgeführt von Mitgliedern des Kunstvereins, wird umrahmt vom Salonorchester der Musikschule Frechen mit Highlights aus aller Welt: „Musik von Buenos Aires bis Nowosibirsk“.

KünstlerfIlm „Hilma af Klint“
Mi, 23.09.2020, 20 Uhr, Linden-Theater

In Kooperation mit FrechenFilm zeigen wir den Film über die erste abstrakte Malerin Hilma af Klint. 1906 malte Hilma af Klint ihr erstes abstraktes Bild, lange vor Kandinsky, Mondrian oder Malewitsch. Sie schuf über 1000 abstrakte Gemälde, die der Nachwelt bis heute verborgen blieben. Die filmische Annäherung an eine Pionierin, deren sinnliches Oeuvre fasziniert, zeigt eine lebenslange Sinnsuche, die das Leben jenseits des Sichtbaren erfassen will. Die außergewöhnliche Gedankenwelt der Hilma af Klint reicht über Biologie, Astronomie, Theosophie bis hin zur Relativitätstheorie und spannt so einen faszinierenden Kosmos aus einzigartigen Bildern und Notizen. Regie: Halina Dyrschka.

Urban sketching: Zeichnen nach Lust und Laune
Termine: Mo 7.9.2020, Mo 12.10.2020 jeweils 15.30 Uhr,
vor dem Stadtsaal. Bitte im Büro nachfragen.

URBAN SKETCHING, angeleitet von Sabine Puschmann-Diegel, wird weitergeführt. Es geht darum, Orte zu zeichnen, an denen Sie leben. Nicht akademisch genau, da muss nicht alles stimmen, es soll so sein, wie Sie es sehen. Mal spielerisch, lustig oder detailgenau, mal schnell hinskizziert. Auch Menschen in Bewegung, im Eiscafé, am Marktstand. Ein Angebot für Anfänger oder auch für geübte Zeichner. Der Spaß am Zeichnen und am Ausprobieren steht im Vordergrund. Bitte mitbringen: Block oder Skizzenbuch, Stifte, vielleicht Farbe, wer hat, einen Klappstuhl. Mitmachen ist kostenlos, Anleitung gibt Sabine Puschmann-Diegel.

Ausstellung Offene AtelIers in Frechen
Sa, 24.10. – So, 25.10.2020

Die derzeit gültigen behördlichen Vorgaben ermöglichen es, die Ateliers wieder für Gäste zu öffnen, natürlich unter Einhaltung der entsprechenden Vorgaben. Die Künstlerinnen und Künstler erhalten wieder Flyer, die Teilnahme ist wie immer kostenlos. Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Frechen.
Ein Faltblatt mit allen Teilnehmern, Adressen und Zeiten erhalten Sie im Büro des Kunstvereins Frechen, Bürozeiten Di und Do 9-13 Uhr.

Wochenende der Grafik
Samstag, 10.10. 2020, 14-16 Uhr, Leopold-Hoesch-Museum Düren Teilnehmerbeitrag für beide Ausstellungen 27 Euro,
Nichtmitgl. 30 Euro.
Nähere Informationen folgen, Anmeldungen bitte über das KV-Büro.

Auch in diesem Jahr findet in zahlreichen grafischen Sammlungen das „WOCHEN­ENDE DER GRAFIK“ statt. Wir bieten einen Besuch mit Kombiführung im Leopold-Hoesch-Museum in Düren an zu zwei sehr sehenswerten Ausstellungen. „Holy Pictures – Andachtsbildchen als religiöse Volkskunst“ und „Piktogramme, Lebenszeichen, Emojis: Die Gesellschaft der Zeichen“. Hinweisen möchten wir noch auf „Art Déco – Grafikdesign aus Paris“ im Käthe-Kollwitz-Museum in Köln (bis Januar 2021). Falls wir hier noch eine Führung anbieten, informieren wir Sie per Rundmail.

Dialog Im Kunstverein Linie und Form
Mi 28.10.2020,19 Uhr, Oberes Foyer des Stadtsaals

Dia-Vortrag von Helmut Kesberg mit Gespräch. Der Vortrag umfasst eine Zeitspanne von den ersten geritzten Felsgravuren und Höhlenzeichnungen – über die Auseinandersetzungen um den Vorrang zwischen Linie und Farbe im 16./17. Jahrhundert – bis zur Gegenwart. Besonders interessant für Künstlerinnen und Künstler, die ihre eigenen Erfahrungen mit Lineaturen einbringen können. Wer bestimmte Zeichnungen behandelt wissen möchte, kann gerne Bilder an das Büro schicken. Ort: voraussichtlich im Stadtsaal, 1. Etage (Durchführung hängt von den aktuellen Gegebenheiten ab, wegen des beschränkten Platzangebots ist vorherige Anmeldung erforderlich).

KünstlerfIlm „Paris – Calligrammes“
So., 8.11.2020, 16 Uhr, Linden-Theater

1962 kam Ulrike Ottinger als junge Künstlerin nach Paris, um dort zu leben und zu arbeiten, sie blieb bis 1969. Diese Jahre waren für sie eine der prägendsten Phasen in ihrem Künstlerleben. „Paris Calligramme“ – der neue Film von Ulrike Ottinger vereint ihre persönlichen Erinnerungen mit einem Porträt der Stadt und einem Soziogramm der Zeit. Der Titel des Filmes erinnert an die Buchhandlung „Calligrammes“ des jüdischen Exilanten Fritz Picard, in der französische Schriftsteller und Intellektuelle ein und ausgingen. Hier begibt sie sich auf eine Zeitreise in das Paris der 60er Jahre und in ihre eigene Vergangenheit.

Ausstellung
Jahresgaben des Kunstvereins
26.11. – 29.11. 2020, oberes Foyer des Stadtsaales
und Büro des Kunstvereins

Auch in diesem Jahr zeigen wir wieder ausgewählte Werke, meist kleinere Formate und Editionen zu besonderen Preisen. Künstlerinnen und Künstler aus Frechen und von außerhalb wurden hierzu eingeladen. Es erfolgt noch eine besondere Einladung.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an unseren Veranstaltungen! Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute!

Herzlich grüßt Sie für den Vorstand des Kunstvereins

Helmut Kesberg